1999:

Für uns begann das Jahr mit eigenem eigenem Fest: Unserem 10jährigen Jubiläum. Wir feierten mit unseren Anhang im "Haus des Gastes" in Berumbur.Am 16. Januar umrahmten wir wieder die Hager Eiswette und besuchten danach unsere Freunde aus Opwierde II und gratulierten. Denn auch sie feierten ihr 10-jähriges Bestehen.Nach Auftritten auf einer Goldenen Hochzeit, der Gewerbeschau Leegmoor und der Umrahmung der DRK Hauptversammlung in der "Arche" in Norddeich ging es am 27. und 28. März zur Touristik Messe nach Essen. Wir vertraten den Landkreises Aurich unserer Meinung ganz gut, denn wir lenkten die Aufmerksamkeit der Gäste auf unsere Region. Wir übernachteten in Oberhausen und so war auch noch Zeit für Shopping im CentrO.Es folgten weitere Auftritte am "Zollhaus" in Norden und Berumbur, bevor wir am 29. Mai zu einem Shanty-Festival nach Winschoten ( NL ) fuhren. Am 6.6. hatten uns der Loppersumer Shanty-Chor zu seinem 25. Geburtstag eingeladen und in Leer und Hage gab es Matjes Tage, auf denen wir sangen. Bereits am 19. 6 waren wir wieder unterwegs. Im großen Einkaufszentrum Werre Park in Bad Oeynhausen war ‚Ostfriesen Tag‘ und wir sorgten für den musikalischen Teil.Am 2. Juli veranstalteten wir unser 4. Shanty-Festival, zu dem wir auch den Shanty-Chor Timnmel eingeladen hatten. Bereits eine Woche später sahen wir uns wieder auf dem Festival am Timmeler Meer.Es folgten zwei Auftritte vor Ort ( "Minna" Norden, "Strandoase" Nessmersiel,) bevor wir, schon traditionell, das Hager Ortsfest musikalisch eröffneten. Am selben Tag ging es dann noch nach Norddeich zum Kutterkorso. Weitere Termine wurden gespielt und am 7. 8. waren wir wieder in Carolinensiel auf dem Hafenfest.Am 28. 8., wir hatten bereits 3 mal wieder gespielt, fuhren wir wieder nach Stadskanaal zu den Noszelie Singers. Es folgte ein "Abend der Shanty-Chöre" in Norddeich und eine Reise ins Sauerland nach Erndtebrück.Wir hatten zwar schon einige Veranstaltungen, bei denen das Fernsehen da war und wir ins Bild rutschten, hatten in Deutschland aber noch keinen Fernsehauftritt gehabt. Bisher stand lediglich ein Auftritt im niederländischen Fernsehen 1992 zu Buche. Nun, in 1999, wurden wir erstmals auch im deutschen Fernsehen gezeigt. Im Rahmen der Sendung "Der Norden fährt ab" sangen wir "Wenn das Schifferklavier an Bord ertönt" und wurden mit Namen angesagt und im Abspann auch noch namentlich erwähnt. Doch es sollte noch besser kommen. Radio Bremen produzierte die Fernsehsendungen "Freut euch des Nordens" und "Melodie der Meere". Sie engagierten uns für ursprünglich eine Sendung. Am 17.11. war Aufnahmetermin in Bremen. Vor Ort jedoch fragte uns der Regisseur, ob wir neben dem Lied "Oben unten vorne hinten links und rechts" nicht auch noch "Das kommt vom Rudern" für "Freut euch des Nordens" und "Matrosen wenn sie singen" für die Sendung "Melodie der Meere" singen wollten. Obwohl die Gage sich trotz der Mehrleistungen nicht erhöhte, haben wir natürlich mitgemacht. Hierbei lernten wir auch die anderen Interpreten der Sendung , unter anderem Judith und Mel, Wolfgang Sauer, den Humoristen Günther Willumeit, die norddeutsche Folkgruppe "Speelwark" und andere kennen. Die Sendetermine lagen im nächsten Jahr.

 

Nach oben