1989:

Am 6. Januar trafen sich dann 9 Boßler zum ersten Übungsabend in der Gaststätte Müller.Roolf und Joachim hatten die Texte einiger bekannter Seemannslieder und Shanties mitgebracht und so wurden dann Lieder wie “Am Golf von Biscaya”, “De Hamborger Veermaster”, “Wir lagen vor Madagaskar”, “Rolling Home” und andere einstudiert.Weitere Sänger kamen dazu, und so standen wir am 5. März 1989 mit schlotternden Knien im “Waldbad” in Berumbur und sangen in 2 Tanzpausen unsere Lieder. Nach dem Auftritt kam der damalige Kuramtsleiter zu uns und fragte uns, ob wir nicht weiter machen wollten. Als er uns seitens der Kurverwaltung 4 Auftritte in der “Krone” anbot und der KBV ”Freesenkraft” uns bat, das Aufstellen des Maibaums musikalisch zu umrahmen, stand fest: Wir machen weiter!Wir erweiterten stetig unser Repertoire und schafften es, das Publikum ganz gut zu unterhalten, obwohl einige Lieder noch nicht ganz sicher vorgetragen werden konnten, weil die Übungszeit für ein 1 1/2 Stunden – Programm zu kurz war. An Gage bekamen wir 100 DM und, so stand es wörtlich in dem Vertrag: “Außerdem hat Herr Heuer (der Kronenwirt) zugesagt, die eine oder andere Runde Bier beizusteuern”Unsere Musikanlage war ein Provisorium aus Restbeständen unseres Ex-Tanzmusikers Roolf.

 

 

 

Hier gehts zur Galerie

 

 

 

Nach oben